Thermenlexikon

Biosauna

Eine Niedrigtemperatursauna bezeichnet man auch als Biosauna. Sie unterscheidet sich von einer finnischen Sauna durch eine niedrigere Temperatur und eine höhere Luftfeuchtigkeit. In der Biosauna erreicht man Temperaturen nur bis etwa 70 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von bis zu 45 Prozent. Manche Biosaunen sind kombiniert mit einer Lichttherapie und gelten im allgemeinen als hautpflegend und gesundheitsfördend.

Unsere Angebote und Empfehlungen

Advertorial

Zeit für uns

Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf - Ein romantischer Urlaub zu zweit, voller Entspannung und Ruhe. Was gibt es Schöneres? Echtes Heilwasser, wahre Kraftorte, heimelige Plätzchen. So kuschelt es sich am Besten!

2 ÜN/HP p.P. ab
€ 299,-
Advertorial

Bewusster Neustart

Rogner Bad Blumau - Heiße Quellen in märchenhaften Wasserwelten. Ein Hauch von Romantik. Lebensfreude erwacht.

1 ÜN/HP p.P. ab
€ 112,-
Advertorial

Bewusster Neustart

Rogner Bad Blumau - Heiße Quellen in märchenhaften Wasserwelten. Rückzug, Ruhe und Geborgenheit finden. Ein Hauch von Romantik. Lebensfreude erwacht.

1 ÜN/HP p.P. ab
€ 112,-

Gesundheitshotel Miraverde **** - Den Zauber des Winters erleben und inmitten des romantischen 35 ha großen Parks in Bad Hall urlauben. Tägl. Thermengenuss und Überraschung am Zimmer!

2 ÜN/HP p.P. ab
€ 265,-