Ausflugtipps
Ausflugstipps

Bad Aussee

In Bad Aussee lässt sich nicht nur gut thermen und relaxen sondern auch die Natur bewundern…

Loser

Foto: © Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut - Tomm Lamm
Loserfenster

Foto: © Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut-Tomm Lamm

Bad Aussee

Der Hauptort des Ausseerlandes (Salzkammergut) lockt Besucher nicht nur mit der wohltuenden "Ausseer Sole" und "Ausseer Heilquelle" zum Entspannen, sondern auch mit der wunderschönen umgebenden Natur und den vielen ereignisnisreichen Ausflugsmöglichkeiten.

In Bad Aussee selbst laden viele kleine authentische Läden zum entspannten Flanieren und Shoppen von regionalen Erzeugnissen, Tracht oder Handwerkskunst ein. Eine Auszeit kann man sich jederzeit im Kurpark oder bei einem netten Heurigen gönnen. Der Hausberg von Bad Aussee – der Loser – hält das ganze Jahr über Ausflugsmöglichkeiten bereit. Ob Wandern, Klettern, Mountainbiken oder Skifahren im Winter.

Bad Aussee im Winter

Zwischen November und April bietet das Skiresort Loser (800m bis 1800m Seehöhe) auf 34 Pistenkilometern Spaß für die ganze Familie. Das Skigebiet Loser eignet sich für Skifahrer, Snowboarder als auch für Tourengeher.

Nur ca. 40 Minuten entfernt ist das Skigebiet Tauplitz, mit 43km Pisten und 2km Skirouten. Insgesamt 16 Lifte befördern die Gäste in 896 bis 1965m Höhe.
Langlaufen und Schneeschuhwandern kann man in Bad Aussee um die Blaa-Alm herum, mit Blick auf die Ausseer Berge. Empfehlenswert sind außerdem Eislaufen und Eisstockschießen beispielsweise am Altausseer See und eine romantische winterliche Kutschenfahrt oder Pferdenschlittenfahrt durch Ort und Umgebung.

Bad Aussee im Sommer

Passionierte Wanderer starten am besten auf 1600 Metern Seehöhe auf der Loser-Panoramastraße, von wo aus viele Wanderwege und Kletterrouten durch das Tote Gebirge oder den Klettersteig Sissi zum Gipfel führen. Das Naturphänomen Loserfenster ist bei einem Ausflug auf jeden Fall zu bewundern. Auf keinen Fall sollte man hungrig wandern. Genießen Sie das Panorama bei einer köstlichen herzhaften Jause auf einer der vielen Berghütten. Empfehlenswert für Hobbywanderer ist der Rundwanderweg um den Augstsee auf 1643 Metern Höhe und nur wenige Minuten von der Loser Alm entfernt mit wunderbaren Panoramablicken.

Ein weiterer guter Startpunkt für Ausflüge zu Fuß in die nähere Umgebung stellt der Tressensattel dar. Bei einer Rast auf dem „Bürgermeisterbankerl” liegt einem der Altausseer See zu Füßen und wer mehr von der Region sehen möchte, wandert weiter zur Tressensteinwarte.

Viel Abenteuer und Nervenkitzel verspricht der Kletterpark „Omunduntn“. Der Hochseilklettergarten mit 6 Parcours und über 100 Kletterelementen liegt gut erreichbar am Fuß des Losers und ist ab Frühjahr bis Herbst für die ganze Familie geöffnet.

Zum Baden lädt im Sommer das sogenannte „Steirische Meer“ - der Grundlsee - ein. Der größte See der Steiermark liegt eingebettet im Bergmassiv des Toten Gebirges und bietet mit einem Naturbadestrand einen Ort zum Relaxen an. Vom Ort Grundlsee kann man weiter zum geheimnisvollen und historisch-bedeutsamen Toplitzsee oder zum Kammersee, dem Ursprung der Traun, wandern.

Foto: © Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut-Tomm Lamm

Wer es gerne gemütlich angeht aber trotzdem nicht auf die Bergwelt verzichten möchte, ist im Alpengarten auf 800m Seehöhe gut aufgehoben. Auf 12 000 m² können Interessierte mehr als 2000 verschiedene Arten von alpinen Pflanzen, Heilpflanzen, Kräutern, Stauden, Duftplanzen so wie auch Raritäten bewundern.

Absolut sehenswert

Ein absolutes Muss am Ausflugsplan stellen die einzigartigen Dachsteinhöhlen im Salzkammergut dar. Die faszinierende Rieseneishöhle gehört zu den größten Eishöhlen der Erde. Die Führung durch die Höhle ist abenteuerlich inszeniert und durch Musik- und Farbshow ein spektakuläres Highlight.

Empfehlenswert ist außerdem Österreichs größtes noch aktives Salzbergwerk von Altaussee. Bei der Wanderung durch die Kammern und Stollen lernt man viel Geschichtliches über das Bergwerk und kann unter anderem die Kapelle der Heiligen Barbara aus reinem Salz und den unterirdischen Salzsee bestaunen. Eine Multimediashow zeigt die Rettung der von den Nazis geraubten und in den Salzwerken versteckten Kunstwerke.

Ein Pflichtbesuch für alle Gäste im Frühjahr (Mai/Juni) stellt das Narzissenfest dar. Das Blumenfest findet jährlich, seit 1959, im Frühjahr statt und lockt immer mehr interessierte BesucherInnen aus der ganzen Welt an. Bevor das Fest so richtig startet, werden die Narzissenkönigin und zwei Prinzessinnen gewählt. Am Samstag feiern die Einwohner und BesucherInnen bei einem Trachtenumzug und einer Oldtimerfahrt durch Bad Aussee. Zum krönenden Abschluss des Narzissenfestes am Sonntag werden riesige Figuren aus Narzissen durch die Stadt gefahren und bejubelt.

Rund um Bad Aussee

In der Umgebung laden mehrere schöne kleine Städte und Ortschaften zu einem Besuch ein: Bad Mitterndorf (Tauplitz), Bad Ischl, Hallstatt, Liezen u.v.m.
Besonders hervorzuheben ist Bad Ischl, gewählt zur Europäischen Kulturhauptstadt 2024. Der Kurort im Zentrum des Salzkammergutes lädt zum Entdecken der Kleinstadt als auch der umgebenden Natur und den Bergen ein. Die Kaiservilla von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth, gedacht als Zufluchtsort im Sommer, deutet heute noch von dem Geist der habsburgischen Monarchie in Bad Ischl.

Entspannung in der Therme

Das Narzissen Vital Resort Bad Aussee im Salzkammergut, zur Therme des Jahres 2015 gewählt, besticht mit seiner wohltuenden Ausseer Sole und dem prächtigen Ausblick auf den Dachsteingletscher. Die Therme bietet Erholung pur in den 34°C Grad warmen Solegrotte und -see mit Salzkristall. Weitere Becken sowie unterschiedliche Saunen und Dampfbäder (Narzissendampfbad, Zirbensauna, Kräutersudsauna u.a.) machen den Erholungsurlaub perfekt.

Das Resort für Gesundheit und Vorsorge achtet auch in der Gastronomie auf natürliche und frische Zutaten und Speisen. Aktive Menschen, die mehr für Ihre Gesundheit tun möchten, können sich auf 500m2 sportlich austoben und im Fitnesscenter mit Coaches und Physiotherapeuten trainieren.

Weitere Informationen:

Unsere Angebote und Empfehlungen

Der Tourismus steht still. Wir sind im Home Office. Wir wissen nicht genau, wann es weitergeht, aber wir wissen: es geht weiter! Und bis dahin: bleiben Sie gesund! Wir stehen mit unseren Thermen und Hotels in ständigem Kontakt und halten Sie gerne über unseren Infoletter auf dem Laufenden.

Bleiben Sie informiert!

Mit den Thermengutscheinen von WEBHOTELS sind Sie bei vielen Thermen und Hotels in Österreich VIP-Gast. Lassen Sie sich von unseren VIP-Partnern mit einer kleinen Aufmerksamkeit überraschen.

Unser TIPP:
Gewinnspiel nicht verpassen!

Schenken Sie Lesefreude mit dem österreichischen Büchergutschein! Entweder jetzt ganz einfach online einlösen oder - wenn man sich die Vorfreude aufheben will - zu einem späteren Zeitpunkt in einer Buchhandlung Ihrer Wahl! Unser Tipp: Verschenken Sie den Print@Home Büchergutschein einfach per Mail!

#buylocal

Hier finden Sie sonst immer tolle Angebote unserer Partner. Wir stehen mit unseren Thermen und Hotels in Kontakt und halten Sie gerne mit unserem Infoletter auf dem Laufenden. Niemand weiß nicht genau, wann und wie es weitergeht, aber wir wissen: Es geht weiter!

Bleiben Sie informiert!